Pfotenabdrücke

Die Abdrücke der Pfoten oder Finger werden mit Silikon abgenommen. Dubliersilikon ist die Masse mit der ein Zahnarzt Abdrücke im Mund nimmt. Es ist also ungiftig für Hundepfoten oder Nasen.

Leider muss man natürlich sagen, dass von einem verstorbenen Hund leichter Abdrücke genommen werden können als von etwas das dann panisch vor einem flüchtet.  Es sollte daher am besten mit Knetmasse oder ähnlichem geübt werden denn es braucht ein wenig bis die Masse ausgehärtet ist. Man kann auch nur Teilabdrücke abnehmen, da speziell bei großen Tieren wie Doggen für Schmuck meist sowieso nur ein Teil einer Zehe benutzt werden kann.

Wennn man mit den Abdrücken bis zum Schluß warten möchte, sollte man sich rechtzeitig Abformmasse besorgen.